Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Wandern

Naturschutz ist gut,Wandern auch,denn schließlich ist auch der Mensch nichts anderes als ein Stück Natur. Wir wollen dann einfach mal wieder unsere Blicke über die Landschaft schweifen lassen. Beim Wandern kommt zur Natur auch noch die eigene Bewegung hinzu. Überdies hat das rhythmische Dauergehen einen fast meditativen Effekt, man geht geistig wie körperlich in seiner Umgebung auf, versöhnt innere und äußere Natur.

Wandern.jpg

Damals wie heute war ein geschätzter, vielleicht sogar der am meisten geschätzte Aspekt einer Wanderung das Rasten. Das findet entweder auf diesen groben Holzbänken mit Tisch statt, die auf den Rundwanderwegen aufgestellt sind, oder aber auf Felsbrocken und an Quellen und Bächen. Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, bekommt so viel Interessantes und Schönes zu sehen, dass er gar nicht schnell genug hinsehen kann. Wandern ist eine Therapie für die überlasteten Sinne, die völlig ohne Nebenwirkungen und auch völlig kostenlos ist. Der würzige Duft des Waldes, nehmen wir mit gelassen-anstrengungsloser Aufmerksamkeit wahr. Nicht nur die äußere, sondern auch die innere Natur trägt also zu unserem Wohlbefinden beim und durch Wandern bei.
Sigrid